Skip to main content
Welcome to the cutting edge of safety science—Learn more about our rebrand.
Switch Language
  • Dienstleistung

Textilprüfungen für die Automobilindustrie

Viele physikalische Prüfverfahren sind auch für Textilien anwendbar. UL Solutions bietet hierbei umfassende Textilprüfungen entsprechend der Automobil-Prüfnormen für Erstbemusterung und Qualitätssicherung an.

Lab tech conducting textile testing

Abriebprüfung

Mit dem Crockmeter wird die Farbbeständigkeit von Leder und textilen Bodenbelägen gegen Abreiben oder Scheuern getestet. Es kann zudem zur Bestimmung der Nass- und Trockenreibechtheit verwendet werden. Mit dem Crockmeter werden die Widerstandsfähigkeit der Farbe von Textilien, Leder und textilen Bodenbelägen gegen das Abreiben und Anbluten an andere Materialien getestet. Einige Automobilnormen fordern diese Prüfung auch an Kunststoffoberflächen.

Es kann zudem zur Bestimmung der Nass- und

Trockenreibechtheit verwendet werden

Normen für die Abriebprüfung

508 VDA, PV 3906, DIN EN 105-X12, DBL 7384, AATCC 165, ISO 105-D02, M&S C8, M&S C8A, M&S C25, M&S C52 oder vergleichbare Normen

Abrieb- und Pillingverhalten

Die Martindale-Methode ist das gebräuchlichste Verfahren, um die Scheuerfestigkeit sowie das Verschleiß- und Pillingverhalten von Textilien, insbesondere Polsterbezügen, zu bestimmen. Einige Automobilnormen verlangen diese Prüfung auch für Kunststoffoberflächen. Die Methode simuliert eine natürliche Abnutzung eines Sitzbezuges, indem eine Probe des zu testenden Stoffes mit einer bestimmten Gewichtsbelastung gegen ein wollenes Standardgewebe gerieben wird.

Mögliche Prüfverfahren:

  • Bestimmung des Scheuerverhaltens von Elastomeren und thermoplastischen Elastomeren
  • Prüfung des Scheuerverhaltens von Textilien
  • Bestimmung des Anschmutz- und Reinigungsverhaltens von Textilien, Folien und Leder. Dabei wird eine definierte Normschmutzmenge mit einem Sieb auf die Probe aufgebracht und mit einem rotierenden Standard-Baumwolltuch unter definiertem Druck eingebracht. Die Bewegungsspur stellt eine Lissajour-Figur dar

Normen für die Martindale-Methode

DIN EN ISO 12945, DIN EN ISO 12947, ASTM D4966, PV 3356, PV 3968, PV 3961, PV 3975 oder vergleichbare Normen

Ermittlung des Anschmutz- und Reinigungsverhaltens

Die Prüfung der Scheuerbeständigkeit dient zur Bestimmung des Abriebfestigkeit von Textilgeweben nach DIN 53863 sowie zur Bestimmung der Abriebfestigkeit von Leder und ähnlichen Materialien mittels Rotationsscheuerverfahren. Mit der Schopper-Scheuerprüfung kann neben der Ermittlung des Anschmutz- und Reinigungsverhaltens eines Materials auch das Abreiben und Abfärben unter definierten und reproduzierbaren Bedingungen simuliert werden.

Normen für die Ermittlung des Anschmutz- und Reinigungsverhaltens

DIN 53863, PV 3908, PV 3353 oder vergleichbare Normen

Verschleißverhalten von Beflockung

In der Praxis wird die Qualität einer beflockten Oberfläche häufig durch Reiben mit einem Fingernagel geprüft. Diese Prüfung simuliert das Abreiben unter definierten und reproduzierbaren Bedingungen.

Normen für das Abriebprüfgerät APG 1000

DBL 5578, PV 3366, PV 3949 oder vergleichbare Normen

Pilling and fuzzing characteristics

This procedure is used for determining the fuzzing behavior and related surface changes of flexible, textile fabrics. This testing procedure is based on the DIN 53867 standard and is used for monitoring of samples and production.

Standards for random tumble pilling tester
PV 3360, ASTM D3512, DIN 53867, JIS L1076, ISO 12945 - 3, or equivalent standards

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen, benötigen Sie Einzelheiten? Wir sind gerne für Sie da.

Hilfe und Support

Wie können wir Ihnen helfen?